Andritzer Reichsstraße 40

Aus Baugeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Österreich » Steiermark » Graz » 8045

Die Karte wird geladen …
47° 6' 12", 15° 25' 21"


aktueller Bau

Ehemalige Villa Jenko

Diese schöne Villa, zuletzt Biermaier, war bis vor kurzem ein bauliches Schmuckstück des Ortszentrums von Andritz. Wahrscheinlich ist sie bereits 1905 erbaut worden, denn seit diesem Jahr hat hier Dr. Adalbert Jenko eine Praxis eröffnet, die er bis 1942 betrieb. Der Arzt besaß bereits 1908 ein Auto, das erste in der damals selbständigen Gemeinde Andritz, wovon in der Sammlung Gran noch ein Foto existiert. (Nach freundlichen Erläuterungen vom Andritzer Bezirks-Chronisten Anton Gran)



Kommentare

Traurige Augen der Volksschul-Kinder, die zunächst dachten, es hätte einen Brand gegeben, begleitenden heute die Abrissarbeiten. Nun weicht also die schöne, alte Villa einem Wohnbau, der die hier mögliche maximale Baudichte von 2,5 (Kerngebiet!) wohl zumindest ausnützen wird, weil sich nur so wirklich Profit machen lässt. Das ist leider das Problem aller alten Ortskerne im Weichbild der Stadt Graz, denn eine solche Dichte "zwingt" förmlich zur rücksichtslosen Verbauung. Damit begeht die Stadtplanung einen radikalen Denkfehler, das Zentrum von Andritz ist dafür ein erschreckendes Beispiel: hier wird jede freie Fläche zubetoniert. Das Luftbild auf dem Plan oben zeigt nicht mehr die aktuelle Situation, denn inzwischen gibt es nördlich der Reichsstraße keinen grünen Fleck mehr. Als Ersatz für das vernichtete Grün bietet die Stadt in der Rohrbachergasse einen "Naschgarten" an, der im dortigen Villenviertel völlig deplatziert wirkt. Aber abwarten, bald werden auch hier die Villen wohl verschwunden sein ... Laukhardt (Diskussion) 14:12, 15. Sep. 2014 (CEST)

Einzelnachweise