Jakoministraße 33

Aus Baugeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Österreich » Steiermark » Graz » 8010

Die Karte wird geladen …
47° 3' 53", 15° 26' 34"


Modernisiertes, siebenachsiges heute dreigeschossiges, um 1786/90 errichtetes Vorstadthaus mit Rundbogen-Steinportal aus der Erbauungszeit. An der Ecke zur Grazbachgasse ebenerdiger Geschäftszubau von 1939.


Kommentare

Am 20. Mai 2012 konnten die entsetzten Leser der "Kleinen Zeitung" aus einem Interview mit den beiden Vorsitzenden der ASVK, Wolf Dieter Dreibholz und Michael Szyszkowitz erfahren: "An der Einfahrt Jakominiplatz [ein Druckfehler!] soll das niedrige Haus verschwinden und zwei hohe Eckhausprojekte wie ein Tor zur Stadt realisiert werden."

Es ist zu hoffen, dass diese Zerstörungsansagen keine Zustimmung finden werden und das Haus altstadtgerecht saniert werden kann, wie es der Hausbesitzer beabsichtigt.

Nach Interventionen bei der ASVK konnte schließlich die Sanierung doch durchgeführt werden. Nun zeigt sich die Verbesserung besonders an der Hofseite, wo über der Veranda ein Balkon geschaffen werden konnte. So bleibt das Haus als "Erbstück" der Jakominigasse erhalten und hebt sich deutlich vom gegenüberliegenden Eckbau ab, siehe Jakoministraße 34.

Einzelnachweise