Körösistraße 14

Aus Baugeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Österreich » Steiermark » Graz » 8010

Die Karte wird geladen …
47° 4' 44", 15° 26' 2"


Biedermeierhaus mit Brückenheiligem

Das 1829 von Georg Hauberisser d. Ä. erbaute Eckhaus Wartingergasse 42/Körösistraße 14 ist durch ein steinernes Rundbogenportal mit Pilastern aus der Erbauungszeit sowie körösistraßenseitig durch eine Fassadennische mit der barocken, Josef Schokotnigg zugeschriebenen Steinfigur des Hl. Johannes Nepomuk von 1735 geprägt. Da die erste Brücke an der Stelle der heutigen Keplerbrücke, die Franz-Ferdinand-Kettenbrücke, erst 1833 entstand, dürfte der Brückenheilige entweder an einer Mühlgangbrücke gestanden haben oder die auf Höhe der Wartingergasse befindliche "fliegende Brücke" über die Mur (eine Überfuhr) bewacht haben.

Kommentare

Diskussion:Körösistraße 14

Einzelnachweise