Pouthongasse 16a (Wien)

From Baugeschichte

Österreich » Wien » Wien » 1150

Die Karte wird geladen …

48° 11' 57.80" N, 16° 19' 48.40" E


Kath. Pfarrkirche hl. Antonius von Padua

Die Pfarrkirche St. Antonius von Padua (Wien)-Kirche in romanisierenden Formen nach Plänen von Ludwig Zatzka wurde 1893 geweiht. 1903/04 folgte eine Erweiterung um das Querhaus und den Chor sowie die Fassadentürme durch Anton Korneisl. Die Westfassade des in die Häuserflucht integrierten langgestreckten Baukörpers ist mit Sichtziegelverkleidung und Putzgliederung ausgeführt; drei Rundbogenportale führen ins Innere, das mittlere übergiebelt. Oberhalb des mittleren Portals befindet sich eine große Fensterrose in quadratischem Rahmen. Seitlich erheben sich zwei dreigeschoßige Türme mit Pyramidenhelmen. Der Innenraum ist einheitlich in romanisierenden Formen gestaltet.


comments

references


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.